BfF_Sehnde

Direkt zum Seiteninhalt


TERMINKALENDER anklicken


Verhaltet euch bitte alle nach den Hygiene-Regeln in der Corona-Zeit






„Wir sind Börde“ - Fotowettbewerb der ILEK Börderegion

Zeigen Sie uns Ihre Heimat und gewinnen Sie einen Flug über die Region

Die vier Partnerkommunen der ILEK-Börderegion führen noch bis zum 1. September 2020 den Fotowettbewerb "Wir sind Börde" durch. Alle Bewohner*innen der Partnerkommunen Algermissen, Harsum, Hohenhameln und Sehnde können mitmachen und zeigen, wie sie ihre Heimat sehen. Schicken Sie Ihr Heimatfoto ein und werden Sie Teil des ILE-Kalenders 2021. Die Gewinner*innen dürfen sich über einen Flug über ihre Heimat freuen.

Aufbauend auf der erfolgreichen Zusammenarbeit der vier ILE-Mitgliedskommunen Algermissen, Harsum, Hohenhameln und Sehnde von 2007 bis 2013 arbeiten die vier Kommunen seit 2014 erneut aktiv an einer gemeinsamen regionalen Entwicklung. Die vier Kooperationspartner möchten nun einmal die Perspektive wechseln und wissen, wie die Börderegion durch die Augen der Menschen aussieht, die in ihr leben und wirken. Was hat die Börderegion als Heimat für rd. 54.000 Einwohner zu bieten, was ist das Besondere an ihr, was zeichnet sie aus? Um diese Fragen zu beantworten, rufen die vier Bürgermeister der Region zum Fotowettbewerb 2020 „Wir sind Börde“ auf!

Machen Sie mit und senden Sie bis zum 01. September 2020 Ihr schönstes Heimatbild an das Regionalmanagement der ILEK-Börderegion.

Die Auslobung erfolgt in zwei Kategorien: über 18 und unter 18 Jahren. So sind auch die jungen Bewohner*innen aufgerufen zu zeigen, was sie an ihrer Heimat schätzen. Pro Gemeinde werden die drei besten Bilder ausgewählt. Die Siegerbilder der Kategorie über 18 werden Teil des Börde-Kalender 2021. Die Bilder der Kategorie unter 18 werden als Postkarten veröffentlicht. Das beste Bild aus jeder Kommune wird zudem in öffentlichen Einrichtungen der ILEK-Börderegion ausgestellt. Auf die Fotograf*innen des besten Bildes aus jeder Kommune wartet noch etwas ganz Besonderes: sie erhalten einen Gutschein für einen Flug über die ILEK-Börderegion!

Alle Informationen und Teilnahmebedingungen stehen Ihnen auf der Internetseite www.ilek-boerderegion.de/ilek-boerderegion/ile-fotowettbewerb-2020 zur Verfügung. Wenden Sie sich mit Ihren Fragen gern an das Regionalmanagement der ILEK-Börderegion (Carlice Berestant. E-Mail: carlice.berestant@sweco-gmbh.de; Tel.: 0511 3407 169)

Seien Sie dabei und werden Sie kreativ!

ILEK-Börderegion:
Die Börderegion ist eine sehr alte, von wichtigen Handelswegen durchzogene Kulturlandschaft im Dreieck zwischen dem Oberzentrum Hannover sowie den beiden Mittelzentren Hildesheim und Peine. Bereits seit 2006 arbeiten im Zentrum der Hildesheimer Börde die Gemeinden Algermissen, Harsum (Landkreis Hildesheim ) und Hohenhameln (Landkreis Peine) sowie die Stadt Sehnde (Region Hannover ) als ILEK Börderegion zusammen. Ihr Ziel ist es gemeinsam Strategien und Projekte zu entwickeln, um die Region auch in Zukunft als lebenswerte Heimat für ihre Bewohner und als attraktiven Standort für die regionale Wirtschaft zu sichern. Die Region hat in der Fläche eine Ausdehnung von rund 258 km² mit knapp 52.000 Einwohnern.



EHRENAMTSPREIS DER ILEK-BÖRDEREGION

Die vier Partnerkommunen Algermissen, Harsum, Hohenhameln und Sehnde vergeben Ende des Jahres zum ersten Mal ihren Ehrenamtspreis zum Thema Interkultureller Dialog. Damit möchte die Region das vielfältige und so wertvolle Engagement zahlreicher Bürger*innen würdigen, die sich für ein tieferes Verständnis für unterschiedliche Sicht- und Verhaltensweisen einsetzen. Jede Person, die sich ehrenamtlich für den Interkulturellen Dialog engagiert, kann sich bewerben. Eine Benennung durch Dritte ist ebenfalls möglich. Gekürt werden nur Einzelpersonen, keine Teams. Wichtig ist eine aussagekräftige Bewerbung mit Beschreibung der Tätigkeit. Diese muss bis zum 15. September 2020 beim Regionalmanagement der ILEK-Börderegion per Mail, Fax oder per Post eingereicht werden (Kontaktdaten siehe unten).
Eine Jury bestehend aus kommunalen Vertretern der vier ILEK-Kommunen zum Thema Ehrenamt wählt die Sieger*in aus. Auf einer Pressekonferenz, die für Winter 2020 geplant ist, wird die/der durch eine Jury ausgewählte Gewinner*in verkündet und die von Künstler*innen gefertigte „silberne Rübe" durch eine Vertretung der Landesregierung mit regionalem Bezug übergeben.
Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie auf der Homepage der ILEK-Börderegion oder direkt beim Regionalmanagement der ILEK-Börderegion, Karl-Wiechert-Allee 1B, 30625 Hannover (Frau Carlice Berestant, Telefon: 0511 3407 169, E-Mail: carlice.berestant@sweco-gmbh.de, Fax: 0511 3407 199).



MITTEILUNG DER FAMILIENSTADT SEHNDE ZU GEPLANTEN VERANSTALTUNGEN IN DER CORONA-ZEIT
Dank der Mithilfe von Ihnen wurde der Veranstaltungskalender der Sehnder Vereine und Verbände gut gefüllt. Viele Sehnder *innen konnten dadurch bereits an den interessanten Veranstaltungen und Aktionen teilnehmen. Die Vereine können dagegen prüfen, ob bei geplanten Aktionen Terminkollisionen entstehen. Leider mussten aufgrund der Corona-Krise fast alle Veranstaltungen abgesagt oder verschoben werden. Durch die etwas verbesserte Lage wurden einige Beschränkungen gelockert oder aufgehoben, so dass wir wieder positiv in die Zukunft blicken können.

Um den Einwohner*innen zu zeigen, dass unsere Stadt auch künftig tolle Angebote für Jung und Alt anbietet, bitte ich Sie um weitere Unterstützung: In der beigefügten Liste bitte ich um Prüfung, ob die Eintragungen noch aktuell sind, bereits gelöschte Veranstaltungen dennoch stattfinden oder ob neue Veranstaltungen geplant sind.

Die Rückmeldungen senden Sie mir bitte in gewohnter Weise per Email an Anja.Hettling@sehnde.de

Abschließend möchte ich Sie darüber informieren, dass die Stadt Sehnde plant, die Durchführung des Sommerferienpasses 2020 unter Einhaltung der infektionsrechtlichen Vorgaben stattfinden zu lassen. Vielleicht haben auch Sie bzw. Ihr Verein Interesse, erneut oder auch erstmals eine Aktion für Kinder oder Jugendlichen anzubieten? In der beigefügten Pressemitteilung sind dazu alle wichtigen Informationen zusammengefasst. Bei Fragen steht Ihnen die zuständige Kollegin Frau Kramann unter 05138 707238 gern zur Verfügung.




Das lokale Sehnder Bündnis ist ein Zusammenschluss von Vertreterinnen und Vertretern vieler gesellschaftlicher Gruppen, u.a. AWO, Civitan-Club, DGB, Ev. Kirchengemeinde, Geschäftsleute der Stadt Sehnde, politische Parteien, Schulelternrat, Sparkasse Hannover und Sportvereine sowie Privatpersonen, die sich aktiv für noch familienfreundlichere Lebens- und Arbeitsbedingungen in Sehnde einsetzen und unsere Stadt als attraktiven Lebensraum und Wirtschaftsstandort mitgestalten wollen.

Die im Bündnis für Familien Engagierten erarbeiten Vorschläge zur Gestaltung der Familienstadt Sehnde, setzen Projekte im Ehrenamt um, wobei gerade der Politik besonderer Stellenwert ob der Wahrnehmung ihrer Verantwortung und Möglichkeiten über bürgerschaftliches Mitwirken hinaus zukommt.

Projekte der Arbeitskreise sind stets in Entwicklung, das heißt deren Werden und Gedeihen wird von Offenheit für Ideen und der aktiven Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger bestimmt und kann nur so wachsen
.


Ein Bündnis für Familien
gegründet am 10. Juni 2009

Ansprechpartnerin:
Jennifer Glandorf
Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Sehnde

Wir brauchen Sie
Ihre Ideen
Ihre Kreativität
Ihre Einsatzbereitschaft
Ihr Engagement für das Gemeinwohl
Ihre Verbindungen

Telefon: 05138 / 707 – 224 # Telefax: 05138 / 707 – 66 224 # eMail: Jennifer.Glandorf@sehnde.de

Lokales Bündnis für Familie
Herausgeber "Lokales Bündnis für Familie"
Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Sehnde
Zurück zum Seiteninhalt