BfF_Sehnde

Direkt zum Seiteninhalt
Sehnde 10.05.2021
Bündnis für Familie
WECKRUF
 
Aufstehen, den letzten Schlaf aus den Knochen schütteln und mit klaren Gedanken nach vorne blicken.
 
Wir alle haben jetzt schon mehr als ein Jahr wie auf einer Achterbahn in Zeitlupe die Tage und Nächte verbracht. Genervt von den Einschränkungen, den fehlenden Begegnungen und den ständigen Ermahnungen. Was hat gefehlt:
 
  • die Kleinkinder konnten nicht wie gewohnt in die Kita gehen,
  • die Schulkinder waren eingeschränkt und sollten trotzdem den vorgeschriebenen Stoff lernen,
  • Vereine und Verbände durften nicht zu den gewohnten Treffen einladen,
  • Restaurants und Kultureinrichtungen mussten schließen,
  • selbst bei Spaziergängen an der frischen Luft musste man immer auf den Abstand achten.
         
Stattdessen musste man die Kinder zu Hause beschäftigen, als Ersatzlehrkraft zur Verfügung stehen und teilweise die Arbeit im Home-Office erledigen. Nicht zu vergessen die Pflegekräfte und die Beschäftigten in den ärztlichen Einrichtungen, die sich weit über das normale Maß hinaus einsetzen mussten.
 
Jetzt wird es Zeit sich zu überlegen, was WIR im Bündnis für Familie tun können, um allen Sehnder*innen wieder beim Neustart zu helfen.
 
Zunächst müssen wir rekapitulieren: wer sind WIR und wie viele sind WIR noch und wie können WIR die still gewordenen Gründungsmitglieder wieder erreichen und zum Mitmachen animieren.
 
Jeder einzelne Verein und jeder Verband machen sich sicher Überlegungen für den Neustart. WIR im Bündnis für Familie können in Sehnde bekannt machen, welche Angebote es für die verschiedenen Interessengruppen insgesamt gibt. Und WIR müssen auch überlegen, welche Angebote jetzt gerade am dringendsten gebraucht werden.
 
  • Können wir bei der Nachhilfe für Kinder tätig werden?
  • Gibt es genug Freizeitangebote und sind diese bekannt?
   
In der Tagespresse ist aktuell von einem Aufholprogramm für Schüler*innen und Schulsozialarbeit die Rede, welches die Bundesregierung mit 2 Milliarden Euro unterstützen will.
 
Im September stehen Kommunalwahlen und Bundestagswahlen an. Auch das ist ein Grund auf die Vertreter*innen der politischen Parteien zuzugehen, die im Bündnis für Familie eingetragen sind. WIR können noch zu keiner Sitzung mit anwesenden Personen einladen, aber die vergangene Zeit hat uns gezeigt, wie man trotzdem mit modernen Mitteln Meinungen einholen kann und sich über weiteres Vorgehen abstimmt. Fangen wir an!
 
Wir planen eine Video-Konferenz über Webex. Dazu stehen zwei Termine zur Auswahl: Donnerstag, der 27. Mai oder Mittwoch, der 2. Juni 2021, jeweils um 18 Uhr. Bitte teilt mir bis zum 19. Mai 2021 mit, an welchen Tagen ihr teilnehmen könnt.
 
Für Fragen zu den technischen Voraussetzungen stehen wir gerne zur Verfügung.
 
Die Tagesordnung wird vorher zusammen mit den Einwahldaten versandt, ihr könnt dazu gern Vorschläge machen.
 
Wir würden uns freuen, wenn wir für diesen Neustart von allen angeschriebenen Mitgliedern des „Bündnis für Familie“ eine Antwort erhalten. Schreibt uns bitte auch Eure Vorstellungen – und wartet nicht zu lange. Wir sind des Wartens zu müde.
 
 
Anja Hettling                                                                 Reiner Luck
Ehrenamtsbeauftragte der Stadt Sehnde                    Mitglied im Bündnis für Familie

MITTEILUNG DER FAMILIENSTADT SEHNDE ZU GEPLANTEN VERANSTALTUNGEN IN DER CORONA-ZEIT
Dank der Mithilfe von Ihnen wurde der Veranstaltungskalender der Sehnder Vereine und Verbände gut gefüllt. Viele Sehnder *innen konnten dadurch bereits an den interessanten Veranstaltungen und Aktionen teilnehmen. Die Vereine können dagegen prüfen, ob bei geplanten Aktionen Terminkollisionen entstehen. Leider mussten aufgrund der Corona-Krise fast alle Veranstaltungen abgesagt oder verschoben werden. Durch die etwas verbesserte Lage wurden einige Beschränkungen gelockert oder aufgehoben, so dass wir wieder positiv in die Zukunft blicken können.

Um den Einwohner*innen zu zeigen, dass unsere Stadt auch künftig tolle Angebote für Jung und Alt anbietet, bitte ich Sie um weitere Unterstützung: In der beigefügten Liste bitte ich um Prüfung, ob die Eintragungen noch aktuell sind, bereits gelöschte Veranstaltungen dennoch stattfinden oder ob neue Veranstaltungen geplant sind.

Die Rückmeldungen senden Sie mir bitte in gewohnter Weise per Email an Anja.Hettling@sehnde.de



Das lokale Sehnder Bündnis ist ein Zusammenschluss von Vertreterinnen und Vertretern vieler gesellschaftlicher Gruppen, u.a. AWO, Civitan-Club, DGB, Ev. Kirchengemeinde, Geschäftsleute der Stadt Sehnde, politische Parteien, Schulelternrat, Sparkasse Hannover und Sportvereine sowie Privatpersonen, die sich aktiv für noch familienfreundlichere Lebens- und Arbeitsbedingungen in Sehnde einsetzen und unsere Stadt als attraktiven Lebensraum und Wirtschaftsstandort mitgestalten wollen.

Die im Bündnis für Familien Engagierten erarbeiten Vorschläge zur Gestaltung der Familienstadt Sehnde, setzen Projekte im Ehrenamt um, wobei gerade der Politik besonderer Stellenwert ob der Wahrnehmung ihrer Verantwortung und Möglichkeiten über bürgerschaftliches Mitwirken hinaus zukommt.

Projekte der Arbeitskreise sind stets in Entwicklung, das heißt deren Werden und Gedeihen wird von Offenheit für Ideen und der aktiven Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger bestimmt und kann nur so wachsen
.


Ein Bündnis für Familien
gegründet am 10. Juni 2009

Ansprechpartnerin:
Jennifer Glandorf
Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Sehnde

Wir brauchen Sie
Ihre Ideen
Ihre Kreativität
Ihre Einsatzbereitschaft
Ihr Engagement für das Gemeinwohl
Ihre Verbindungen

Lokales Bündnis für Familie
Herausgeber "Lokales Bündnis für Familie"
Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Sehnde
Zurück zum Seiteninhalt