20.07.2012 Ruderzeltlager - BfF_Sehnde

Direkt zum Seiteninhalt

20.07.2012 Ruderzeltlager

Aktionen

Ronja
Am 20.07.12 kamen 12 Ferienpasskinder und ein paar RGF Kinder zum Ruderzeltlager des Rudervereins des Großen Freien Lehrte Sehnde. Als erstes haben alle ihre Zelte aufgebaut. Danach wurde gerudert. Es gab ein paar Vierer (vier Ruderer und ein Steuermann) ein Dreier  (drei Ruderer und ein Steuermann) ein paar Zweier (zwei Ruderer und ein Steuermann). Ein paar Kinder aus dem Verein sind Einer gefahren. Am Abend gab es Hotdogs und danach haben wir noch eine Nachtwanderung gemacht. Am Samstag gab es Frühstück dann wurde wieder gerudert. Zum Mittagessen gab es zur Stärkung Nudeln mit Soße und nach einer kurzen Mittagspause wurde wieder gerudert.   Dann durften die, die wollten, im Kanal baden gehen. Dann wurde es dunkel und es gab ein Lagerfeuer mit Stockbrot und Marshmellows. Am Sonntag haben alle, die wollten, das Einer fahren ausprobiert. Dann war Ende.


Vorstellung Ruderverein

Ich stelle vor: Ruderverein für das Große Freie e.V. Lehrte/Sehnde kurz RGF. Den RGF gibt es schon seit 1959. Damals wurde er im Lehrter Ratskeller gegründet.  In den ersten 35 Jahren war das Bootshaus noch an der Eisenbahnbrücke. Seit 1996 hat der RGF jedoch ein neues modernes Clubhaus an der Friedrich-Ebert-Straße. Dies ist mit viel Hilfe der Vereinsmitglieder und auch externer Hilfe gebaut worden. Auch eine Bootshalle und ein Steg sind entstanden. Im Sommer findet auch außerhalb des Clubhauses viel Ruderbetrieb statt. So fährt der RGF einmal im Jahr für eine Woche in den Sommerferien zu einem anderen Ruderverein um dort ein Ferienlager zu gestalten. Auch sind die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen oft auf fremden Seen und Flüssen unterwegs. Das macht Spass und wir sind eine tolle Gemeinschaft.

Beginnend mit Schülerregatta wird auch immer an der Nachwuchsförderung gearbeitet. In diesem Jahr sind viele neue Kinder erstmals bei einer Regatta in Hannover gewesen. Die größeren Kinder und Jugendlichen waren auf dem Landesentscheid und sogar dem Bundeswettbewerb erfolgreich.  Die Kinder, so wie ich, haben dreimal in der Woche die Möglichkeit zu trainieren. Von den Herbstferien an bis zu den Osterferien findet dann kein Rudertraining in der Woche statt , sondern es gibt abwechslungsreichen Hallensport. In diesem Jahr passiert etwas ganz besonderes im Ruderverein. Wir bekommen einen neuen Vereinsbus. Den brauchen wir, um an die verschiedenen Flüsse und Seen zu fahren und viel Spass zu haben. Ich fühle mich in meinem Verein sehr wohl und bin froh das es ihn gibt!
Ronja
Lokales Bündnis für Familie
Herausgeber "Lokales Bündnis für Familie"
Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Sehnde
Zurück zum Seiteninhalt