21.07.2012 Nachmittag mit Hunden - BfF_Sehnde

Direkt zum Seiteninhalt

21.07.2012 Nachmittag mit Hunden

Aktionen
    
Judith  
Nachmittag mit Hunden

Am Samstag,  den 21. Juli von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr versammelten wir uns auf dem großen Hundeplatz. Es waren 52 Kinder im Altern von 6-14 Jahren und ca. 10 nette Betreuer auf dem Platz des Polizeihundsportvereins Sehnde da. Zum 35igsten Mal trafen wir uns zum Nachmittag  mit Hunden. Sofort wurden wir in zwei fast gleichmäßige Gruppen aufgeteilt.
Ich war in der ersten Gruppe. Wir schauten  uns die hohen Hindernisse an. Zwei wuschelige Hunde wollten uns sofort zeigen was sie können. Sie sind über Hindernisse aus Holz gesprungen. Anschließend haben wir uns noch andere Hundearten angeschaut. Sie haben ganz laut gebellt. Dann sind Kinder in eine Hundebox rein, weil wir sehen wollten, wie viele Teilnehmer in eine Box passen. Es haben neun Kinder reingepasst.
Wir tauschten die Gruppen. Dann hab ich gebastelt mit den Anderen. Die Sache, die wir gebastelt haben, war Wackeldackel. Danach haben wir uns eine super Show mit Musik angeschaut. Alle hatten etwas Hunger und wir haben warme Würstchen gegessen. Anschließend gab es noch eine Vorführung mit Musik. Und sofort danach durften wir auch noch ein bisschen auf dem großen Hundeplatz, wenn kein Hund da war, toben.
21. Juli 2012 Judith

Nachmittag mit Hunden

Am 21.7.2012 von 15- 18 Uhr hat die Ferienpassaktion Nachmittag mit Hunden stattgefunden. Es war das 35.Mal das der Polizeihundsportverein diese tolle Aktion veranstaltet hat. Es waren 52 Kinder und 10 Betreuer am Start. Zuerst haben sich die Teilnehmer versammelt und wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Die erste Gruppe ging zum Basteln. Dort bastelten die Kinder einen Wackeldackel aus Tonpapier. Die andere Gruppe ist in dieser Zeit Hundeboxen anschauen gegangen. Dort meinten einige Kinder, dass die Hundeboxen zu klein sind. Aber der Betreuer hat uns das Gegenteil bewiesen. Die Teilnehmer durften die Boxen selber ausprobieren. In beiden Gruppen haben neun Kinder hineingepasst. Der Betreuer hat uns erzählt, dass vor drei Jahren einmal 13 Kinder in eine Box gepasst haben.
Über zehn Hunde von groß bis klein waren auf dem Hundesportgelände. Wir sahen, wie die Hunde über große Hindernisse sprangen. Noch spannender war allerdings die Verbrecherjagd eines Jack Russels. Danach tauschten die Gruppen. Gemeinsam schauten wir uns zwei Hundeshows an. Mit vielen tollen Tricks. Am Schluss gab es Würstchen.

    
Jule  
Lokales Bündnis für Familie
Herausgeber "Lokales Bündnis für Familie"
Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Sehnde
Zurück zum Seiteninhalt