23.07.2011 Rund ums Kaninchen - BfF_Sehnde

Direkt zum Seiteninhalt

23.07.2011 Rund ums Kaninchen

Aktionen

Leonie
Heute ging es in Ilten „ Rund ums Kaninchen". Wir waren beim Kaninchenzuchtverein F74 (F steht für Niedersachsen, gegründet wurde der Verein im November 1958 und zur Zeit gibt es 58 Mitglieder). Der Verein  macht diesen Nachmittag im Rahmen des Ferienpasses zum zweiten Mal. Betreut wurde der Nachmittag von 5 Mitgliedern des Kaninchenzuchtvereins.  Als alle 25 angemeldeten Kinder da waren ging es los (eigentlich hätten 40 Kinder dabei sein können). Wir wurden in 4 Gruppen aufgeteilt, aber nicht einfach so, sondern wir haben jeder eine Karte gezogen. Es gab rote, gelbe, blaue und grüne Karten. Jede Karte war für eine Station. Ich habe zum Beispiel gelb gezogen und bin zur Station 2 gegangen.

Insgesamt gibt es 40 verschiedene Kaninchenrassen. Kaninchen können bis zu 15 Jahre alt werden.Zum Abschluss haben wir jeder einen Beutel Kaninchenfutter bekommen und  man hat  uns noch erklärt, warum sich eine Mitgliedschaft im Kaninchenzuchtverein F74 lohnen würde. Eine Jahresmitgliedschaft kostet 5 EUR. Es wird empfohlen, dass Kaninchen 1 x im Jahr geimpft werden. Die Impfung beim Tierarzt kostet pro Kaninchen ca. 25 EUR. Im Verein nur 2,50 EUR.  Da kann man doch richtig sparen. Weitere Informationen findet man zum Beispiel unter www.kaninchenzuchtvereinilten.net. Wer gestern nicht dabei sein konnte kann sich am 13.August ab 11:00 auf dem Brandes Hof die Jungtierausstellung ansehen. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht und ich habe viel Sachen gelernt, obwohl ich keine eigenen Kaninchen habe. Aber in den Ferien dürfen meine Schwester Alina und ich immer auf die Kaninchen unserer Nachbarn aufpassen.


An den  verschiedenen Stationen konnten wir  viele interessante Dinge über Kaninchen erfahren.   Folgende Stationen gab es : 1. Station -  rot - Pflege und Krankheiten, 2. Station- gelb- Futter, 3. Station – blau- Kaninchenbau und 4. Station – grün - Kaninchen streicheln/ halten . Eine Station ging 20 Min. Nach zwei Stationen gab es eine kleine Pause, wo wir  Bratwürschten , Kuchen und  Getränke essen/trinken konnten. Als alle Stationen fertig waren, hat man uns gezeigt, wie Kaninchen markiert/tätowiert werden. Vor uns saßen 2 kleine süße schwarze Kaninchen. Das erste wurde  zum Beispiel im linken Ohr mit der Nummer  618 tätowiert. Die 6 ist dabei für den Geburtsmonat Juni, die 1 für das Jahr 2011 und die 8 als laufende Nummer 8. In das rechte Ohr wurde FJ74 eintätowiert. F74 für den Verein Ilten, das J dazwischen für die Jugend. Ein Kaninchen hat dabei gequickt, obwohl uns versichert wurde, dass es keine Schmerzen dabei haben würde. Es soll so weh tun, als wenn wir uns Ohrlöcher stechen lassen.
Lokales Bündnis für Familie
Herausgeber "Lokales Bündnis für Familie"
Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Sehnde
Zurück zum Seiteninhalt