Workshop zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf - BfF_Sehnde

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Workshop zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Ferienpass > Projektgruppen



Herr Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke bei der Begrüßung



Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Gespräch



Zusammenfassung von der Moderatorin, Frau Regner

                                

Sehnde
zählt mit dem Altersdurchschnitt von 43 Jahren zu den Städten mit den jüngsten Einwohnern in der Region,

ist seit der Volkszählung um 30,3 % gewachsen und hat das höchste Wachstum in der Region,

hat 2 Kinderkrippen (154 Plätze), 11 Kindertagesstätten (658 Plätze) und 3 Kinderhorte (78 Plätze).

Sehnde
hat 1.341 angemeldete Gewerbebetriebe (vom kleinen Nagelstudio bis zum großen Arbeitgeber)

Die Fragebogenaktion  lief im April und Mai 2013.
Von 100 ausgegebenen Fragenbögen wurden 28 zurückgegeben
449 Mitarbeiter sind repräsentiert  (245 weiblich, 204 männlich)
Dienstleistung      10 Betriebe
Handwerk              8 Betriebe
Lehre und Handel  2 Betriebe

Unternehmen halten für wichtig bis sehr wichtig:
25 von 28 die Vereinbarkeit von Beruf und Kindern
18 von 28 die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege
19 von 28 die Familienfreundlichkeit bei der Gewinnung von neuen MitarbeiterInnen

Grafik: welche Situationen im privaten Umfeld haben schon Auswirkungen auf betriebliche Belange gehabt?


Lokales Bündnis für Familie
Herausgeber "Lokales Bündnis für Familie"
Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Sehnde
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü