Gründung - BfF_Sehnde

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gründung

Intern

Sehnde, 10.06.2009


L(i)ebenswertes Sehnde
Sehnde gründet “ Lokales Bündnis für Familie


Am 10. Juni war es soweit: Das Lokale Bündnis Sehnde wurde offiziell gegründet. Die Gründungsfeier fand um 18 Uhr im Ratssaal der Stadt Sehnde statt. Die Schirmherrschaft übernimmt Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke. Prominenter Gast bei den Feierlichkeiten war die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Ursula von der Leyen, die von 2001 bis 2004 dem Rat der Stadt Sehnde angehörte. “

Aus meiner Zeit im Rat kenne ich gut die große Kreativität und Tatkraft der Menschen in Sehnde, wenn es darum geht praktische Lösungen für alle Fragen des Alltags zu finden. Ich freue mich daher sehr, dass Sehnde jetzt auch Teil der großen Bundesinitiative ist, die Familienfreundlichkeit fest in Deutschland verankern will. Sehnde hat damit Zugriff auf 1000 gute Ideen und Erfahrungen hunderter anderer Lokaler Bündnisse! Ich bin sicher, dass das die guten Entwicklungen in Sehnde weiter beschleunigt. Ich bin aber genauso gespannt darauf, welche Impulse die Menschen von Sehnde den anderen Bündnissen in Deutschland geben können”, so die Ministerin.







Familienministerin
Ursula von der Leyen

Weichen für mehr Familienfreundlichkeit sind gestellt.

Mit der Bündnisgründung setzen die Sehnder ihre Arbeit für mehr Familienfreundlichkeit vor Ort erfolgreich fort: Bereits im April gab es ein erstes Planungstreffen, in dem viele Weichen für die Bündnisarbeit gestellt wurden. “Wir hoffen, dass viele Interessierte an der Gründungsfeier teilnehmen - und so am 10. Juni noch weitere gute Ideen für ein besseres Familienleben in Sehnde zusammen kommen”, wünscht sich Jennifer Glandorf, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt und Bündniskoordinatorin.



Verschiedene Initiativen und Institutionen sind beim Sehnder Bündnis bereits dabei. Sie haben am 10. Juni die offizielle Bündnisurkunde unterzeichnet, gemeinsam mit Schirmherrn Lehrke.
“Das Bündnis für Familie in Sehnde führt vorhandene Angebote für Familien zusammen und wird neue Aktionen auslösen. Eine Förderung der Familien führt unmittelbar zur Steigerung des Images unserer Stadt und zu einer Erhöhung der Lebensqualität der Bevölkerung”, erläutert Bürgermeister Lehrke. “Gleichzeitig stärken wir so die Vereinbarung von Familie und Beruf und tragen damit zur Unterstützung für Handel, Handwerk und Gewerbe in unserer Stadt bei."

Lokales Bündnis für Familie
Herausgeber "Lokales Bündnis für Familie"
Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Sehnde
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü