Energieforschertour - BfF_Sehnde

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Energieforschertour

Aktionen 1

Paul
Am 3. Juli fand auf dem Spielplatz am Brahmsweg die Aktion "Energieforschertour-Sonnenfresser und Solar-zellen" statt. Als erstes hat uns Lili begrüßt. Danach sollten wir uns auf dem Weg zum Sandkasten überlegen was Energie ist. Als wir beim Sandkasten ankamen, haben wir über Energie geplaudert. Energie ist viel mehr als der Strom, der aus den Steckdosen kommt. Energie ist in allem drin was sich bewegt: Ja, selbst in Gummibändern, die sich entspannen. Daraufhin hat jeder von uns ein Puzzleteil (Überbegriff z.b. Kernkraft oder die passende Erklärung) bekommen, mit denen wir uns in Gruppen zusammengefunden haben.
Nachdem wir einen Sonnenkreis aus Seilen gemacht haben, hat sich ein Teilnehmer in die Mitte gesetzt und wir anderen haben ihn an den Seilen hochgehoben. Wir haben von Lili CDs bekommen. Diese sollten wir allerding nicht hören. Wir sollten vielmehr damit herausfinden welche Farben die Sonne hat, nämlich: rot, orange, gelb, grün, blau, violett, also die Regenbogenfarben. Danach sollten wir mit einer Solarzelle, einem Motor und einem Kabel einen Stromkreis bilden. Mit einer anderen Gruppen und unserem Stromkreis haben wir noch einen weiteren Stromkreis gebaut, zu dem wir am Ende noch eine Solarplatte hinzugefügt haben. Eine Gruppe hatte sogar 14 Solarzellen und 4 Motoren!
Nach dieser Aktion haben wir Spiegel bekommen. Diese sollten wir wieder gruppenweise auf ein Thermometer oder auf ein Lichtmessgerät halten, unsere Gruppe hat sich für das Lichtmessgerät entschieden. Dieses Gerät misst die Lichtstärke in Lux. Also haben wir die Spiegel drauf gehalten und sind auf etwas über 1000 Lux gekommen, aber es hat sich immer geändert. Am Ende haben wir uns an die Hände genommen und einen Kreis gemacht. Lili hielt in einer Hand einen Stab, in dem Lämpchen waren. Die andere Seite des Stabs reichte sie zu einem Jungen und aus dem Kreis wurde ein Stromkreis. Der Strom floss so von Hand zu Hand, weil an der einen Seite des Stabs eine Batterie war.
Insgesamt hat mir diese Ferienpassaktion Spaß gemacht.
Lokales Bündnis für Familie
Herausgeber "Lokales Bündnis für Familie"
Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Sehnde
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü